Startseite Firmenprofil Kontakt Referenzen Download Links      Impressum
  Schadstofferkundung  
   
  Gefährdungsabschätzung  
   
  Sanierung, Sicherung, Flächenrecycling  
   
  Entsorgungs- und Projektmanagement  
   
  Geothermie  
   
  Lagerstätten  
   
  Baugrund  
   
   
   
  Bodenbewegungen  
   
  Drainage und Abdichtung  
   
  Versickerungspotential  
   
  Düngezustand  
   
  Lackfilm  
   
         
  Tektonik  
         
 
Glazitektonische Höhle
Größeres Bild
 
Glazitektonische Klüfte
Größeres Bild
 
 
Tektonik beschreibt den geologischen Bau und die Dynamik der Erdkruste als Folge der Kräfte des Erdinnern. Ein spezieller Zweig – die Salzstocktektonik – hat in manchen Gegenden Nord-deutschlands, wo Salzstöcke z. T. bis in Oberflächennähe aufgestiegen sind, Bedeutung für die Lagerstättenbildung und den Baugrund (z. B. Erdfallrisiko).

Ein weiterer spezieller Zweig – die Glazitektonik - beschreibt den geologischen Bau oberflächennaher Ablagerungen, die im Eiszeitalter durch viele Hundert Meter mächtige Gletscher überfahren und gestaucht oder verfrachtet worden sind. Solche Stauchungen sind im Raum Hamburg bis ca. 200 m Tiefe nachgewiesen. Sie haben Einfluß auf die Ausbreitung oder Zurückhaltung von Schadstoffen und prägen Baugrund- und Lagerstätteneigenschaften.